↑ Zurück zu Schularten

Grundschule

Die Kombiklassen 1/2 sind in der Außenstelle in Lendsiedel untergebracht. Hier finden die Kinder ideale Bedingungen für einen schonenden Übergang vom Kindergartenkind zum Schulkind.
Neben den Klassenräumen gibt es noch zwei Wochenplanzimmer. In diesen wird täglich individuell und intensiv am Wochenplan gearbeitet.
Im Flur wurden Fensterplätze mit eigenem Leselicht eingerichtet. Hier treffen sich die Kinder mit den Lesepaten. Väter, Mütter, Großeltern und ehemalige Lehrer nehmen sich die Zeit, um mit den Kindern gemeinsam auf spannende Lesereisen zu gehen.
Unsere pädagogische Arbeit wird durch 2 Lehrbeauftragte unterstützt. Diese ermöglichen durch ihre zusätzliche Tätigkeit in der Hausaufgabenbetreuung  eine enge Verzahnung zwischen Unterrichts- und Mittagszeit.
Unter dem Dach des Gebäudes befindet sich ein großzügig bemessener Bewegungsraum zum Spielen, Turnen und Toben. Auch der kleine aber feine Pausenhof bietet Abwechslung vom kräftezehrenden Schulvormittag.
Im Untergeschoss befindet sich der städtische Kindergarten Lendsiedel.

Lesepatenschaften

Die Lesefähigkeit der Kinder wird im Moment durch ehrenamtliche Lesepaten (Eltern, Großeltern,…) zusätzlich gefördert.
Das Lesetraining findet im Rahmen der täglichen Wochenplanstunden statt. Ein Lesepate betreut in der Regel eine ihm fest zugewiesene  Gruppe.
Die Auswahl an Lesematerialien findet in enger Rücksprache mit der jeweiligen Klassenlehrerin statt.

Kooperation Kindergarten – Schule

Eine gelungene Kooperation zwischen Kindergarten und Grundschule ist ein wichtiges Element für die gesamte weitere Entwicklung der Kinder. Daher bringen wir viel Engagement und Zeit für diese Aufgabe auf.
Die Kindergartenlandschaft rund um die August-Ludwig-Schlözer- Schule ist vielfältig und weit gestreut.
Wir kooperieren mit folgenden Kindergärten:

  • Ev. Kindergarten Sonnenschein am Hofgarten Kirchberg/Jagst
  • Städt. Kindergarten Wirbelwind Kirchberg/Jagst
  • Städt. Kindergarten Räuberhöhle Gaggstatt
  • Städt. Kindergarten Lendsiedel
  • Waldorfkindergarten Weckelweiler e.V.

Nach Bedarf und Elternwunsch besuchen wir auch den Montessori- Kindergarten Dünsbach, den Naturkindergarten Ölhaus Roßfeld und den städt. Kindergarten in Tiefenbach.
Konzeption:

  • Gemeinsame Jahresplanung im Rahmen einer Kooperationssitzung
  • Gemeinsame Besuche von Fortbildungen
  • Betreuung der einzelnen Kindergärten durch je eine Lehrerin der Kombiklassen Lendsiedel in Form von mind. 4 Besuchen der Vorschulgruppen über das Schuljahr verteilt.
  • Eingangsdiagnostik „Hexe Mirola“ – Tandem aus Erzieherinnen und Lehrerinnen
  • Ansprechpartner für Eltern rund um das Thema Einschulung
  • Gemeinsam bauen wir ein stabiles Gerüst um den Kindern einen gelungenen Übergang vom Kindergarten in die Schule zu ermöglichen.

Ein weiteres Element ist das Projekt „Schulreifes Kind“:

  • Frühforderung der Kindergartenkinder im Jahr vor der Einschulung
  • Ausgewählte Kinder werden mit einem Kleinbus an einem Vormittag und einem Nachmittag in der Woche von ihrem Kindergarten in die Außenstelle nach Lendsiedel gebracht.
  • Individuelle Förderung der Kinder bis zur Schulreife
  • Die Maßnahme ist kostenfrei und bedarf der Zustimmung der Eltern
  • Nähere Informationen erhalten Sie über Ih

Jahrgangsmischung

Unsere Grundschule zeichnet sich durch jahrgangs-gemischten Unterricht aus. Bei dieser Unterrichtsform sind Patenschaften aus älteren und jüngeren Schülern ein bewährtes System.

GS_Lendsiedel

  • Kinder lernen von den Talenten der anderen Kinder und finden sehr schnell heraus, wer für was Fachmann/-frau ist
  • Da jedes Kind eigene Stärken und Schwächen hat, lernen sowohl die jüngeren von den älteren als auch älteren von den jüngeren Schülern
  • Patenschaften erleichtern die Eingewöhnung, fördern die Selbstständigkeit, Kinder entwickeln als große Paten Verantwortungsbewusstsein und stärken das Selbstbewusstsein

Wochenplan

Wochenplanarbeit fördert das eigenständige Arbeiten und Lernen. Das Maß ist der eigene Lernfortschritt und die eigene Entwicklung.

  •  regelmäßige Wochenpläne
  • fester Bestandteil im Stundenplan
  • Aufgaben aus allen unterrichtlichen Bereichen
  • Festigen und Üben der behandelten Unterrichtsinhalte
  • Heranführen an Selbstkontrolle

Teamarbeit
Teamarbeit wird bei uns an der Grundschule großgeschrieben.

  • Es finden wöchentliche Teamsitzungen statt.
  • Jede Kollegin betreut ein  Fach als sogenannter Wächter. Damit wird die Einhaltung der im Bildungsplan geforderten Lehr- und Lernziele garantiert.
  • Die sehr engen Absprachen ermöglichen die Vermittlung gleicher Inhalte und das   Durchführen identischer Lernzielkontrollen in den Parallelklassen.
  • Durch die sehr gute Teamvorarbeit wird bei kurzfristigem Unterrichtsausfall vermieden, dass die Kinder keinen qualifizierten Vertretungsunterricht erhalten.

Regeln und Rituale

Regeln und Rituale geben den Kindern Struktur im Tages- und Wochenablauf und erleichtern den Alltag. An unserer Schule legen wir Wert auf einen gemeinsamen Regel- und Ritualrahmen frei nach dem Motto: Gemeinsamkeiten schaffen Vertrauen und Sicherheit.

  • Tagesplan: Tagesablauf auf Symbolkarten
  • Wochenplan: Übungsaufgaben über die Woche verteilt trainieren
  • Klassendienste: Patentandems erledigen  anstehende Aufgaben
  • Pausenhofregeln werden  gemeinsam aufgestellt
  • Gemeinsame Vorlesezeit
  • Vesperzeit in der Klasse mit gesundem Pausenbrot
  • Wasser ist unser Getränk
  • Schulhofdienst in Lendsiedel
  • Regeln zur Konfliktlösung

Jahresaktionen

Eine Schule ohne gemeinsame Aktivitäten ist eine Schule ohne Seele. Verteilt über das ganze Schuljahr schaffen wir Raum für Aktivitäten in und außerhalb der Schule.

Außerhalb der Schule kooperieren wir mit:

  • Stadtbücherei Kirchberg/Jagst (Theater, Autorenlesung, Büchereibesuch)
  • Stadtmuseum Kirchberg/Jagst
  • Kino Klappe Kirchberg/Jagst im Rahmen der Schulkino-Wochen
  • Falknerei Bielrieth in Cröffelbach
  • Verkehrserziehung in Kooperation mit der Polizei
  • Försterin Frau Blessing

Elternarbeit

Die Elternarbeit steht bei uns unter dem Motto:
„Gemeinsam für die Kinder!“

  • regelmäßige Klassenpflegschaftssitzungen
  • Kennenlerngespräche in Klasse 1 und 3
  • Kennenlernaktivitäten im Herbst
  • gemeinsame Aktionen zur Schul- und Pausenhofverschönerung
  • gemeinsame Feste