Lernmaterial R5a

Hallo meine liebe 5a und liebe Eltern,

zuerst wünsche ich Euch und euren Familien ein frohes neues Jahr. Ich hoffe, dass ihr trotz den ganzen schwierigen Umständen schöne Weihnachtstage im engsten Familienkreis hattet. Ich wünsche Ihnen und uns ein gutes und gesundes Jahr 2021 mit hoffentlich zeitnahen Verbesserungen der momentanen Situation.

Leider ist es noch nicht abzusehen, wann es in der Schule mit Unterricht im Klassenzimmer weitergehen kann. Trotzdem muss der Unterricht mit wichtigen Unterrichtsthemen weiterlaufen.

Der Unterrichtsstoff, der in den nächsten Wochen Zuhause erarbeitet wird, kann auch in Tests und Klassenarbeiten abgefragt werden. Das bedeutet, es ist sehr wichtig, dass die Aufgaben selbstständig, gewissenhaft und rechtzeitig erledigt werden. Das “Home-Schooling” unterliegt der Schulpflicht! Eine Nichtteilnahme wird deshalb wie eine Nichtteilnahme am Unterricht behandelt!

Auf der Schulhomepage gibt es alle aktuellen Informationen. Weiterhin findet man auf der Homepage im Task Fernlernunterricht –> R5a alle Aufgaben, die verbindlich in den einzelnen Fächern erledigt werden müssen. Die Aufgaben orientieren sich am normalen Stundenplan der 5a.

Die zweite Klassenarbeit in Mathematik wird auf die Zeit nach den Schulschließungen verlegt. Den neuen Termin werde ich rechtzeitig mitteilen.
Ich habe für Sie wichtige Regeln/Punkte zusammengestellt, sodass der Fernlernunterricht im Fach Mathematik produktiv und erfolgreich wird. Bitte halten Sie sich an diese Punkte und lesen Sie zusammen mit ihrem Kind die folgenden Ausführungen aufmerksam durch. Mir liegt sehr viel daran, dass wir gemeinsam (Kind-Eltern-Lehrer) diese Zeit bestmöglich meistern.

Regeln/Ablauf für Mathematik:
1) Täglich auf der Homepage im Ordner Fernlernunterricht–> R5a–> Mathematik die Aufgaben/Infos aufrufen.
2) Aufgaben genau lesen und nach der vorgegebenen Reihenfolge bearbeiten.
3) Darstellung, Heftführung (Überschriften unterstreichen, Datum, …) wie in der Schule.
4) In den Aufgabenlisten habe ich manchmal YouTube Videos hineingestellt. Diese Erklärvideos habe ich bewusst ausgewählt und sollen den Kindern helfen. Bitte keine weiteren Videos anschauen, da dies eher verwirrend wirkt. Ich wähle nur geeignete Videos aus, welche auf unser Mathebuch abgestimmt sind!
5) Aufgaben übersichtlich per Mail (PDF Format, möglichst kleine Datengröße) zum vorgegebenen Zeitraum an mich zurücksenden –> hannes.wolf@alss-kirchberg.de
• Aufgaben von Montag und Dienstag bitte dienstags bis 17 Uhr senden
• Aufgaben von Donnerstag und Freitag bitte freitags bis 17 Uhr senden
6) Unklarheiten oder große Schwierigkeiten bitte mit einem großen Fragezeichen (Bleistift) kennzeichnen.
7) Es folgt von mir ein kurzes Feedback per Mail. Ich werde nicht alle Aufgaben im Detail korrigieren. Oftmals könnt ihr die Lösungen schon selbst im Buch oder auf den Arbeitsblättern kontrollieren. Eine Übersicht mit allen Lösungen der Aufgaben stelle ich jeweils am Ende der Woche online. Ihr könnt dann eure Lösungen nochmals abgleichen.
8) Telefonat: Freitag vormittags würde ich gerne mit jedem Kind ein kurzes Gespräch am Telefon führen (max. 5 min). Als Klassenlehrer ist mir der Kontakt und Austausch sehr wichtig. Hierbei kann es um Alltägliches, Probleme mit dem Fernlernunterricht, Fragen zu Mathe, Hilfestellungen/Tipps, etc. gehen.

Bitte schicken sie mir per Mail bis Donnerstagabend eine Telefonnummer, auf der ihr Kind freitags zwischen 10-11:30 Uhr erreichbar ist. Ich werde dann nach der Klassenliste von 1 Laurenz bis 16 Lena die Telefonate führen. Ich freue mich von Euch zu hören!

9) Zuversichtlich bleiben und das Beste daraus machen…

Tipp: Wie lerne ich gut?
Jedes Kind hat seine Eigenheiten und lernt auf eine andere Art und Weise. Auch die Unterstützung und Betreuung ist in jeder Familie unterschiedlich. Die Aufgabenmenge kann manchmal überfordernd wirken, wodurch schnell Frust, Ärger oder Blockaden entstehen. Deshalb empfehle ich in Portionen zu lernen. Pausen und Erholungen sind genauso wichtig, wie das aktive Lernen selbst. Grundsätzlich sollte in einer möglichst störungsfreien Umgebung gelernt werden, ohne Ablenkung. Formulieren Sie zusammen mit ihrem Kind an jedem Tag Teilziele, die machbar sind. Denn Erfolgserlebnisse motivieren und sind wichtig für erfolgreiche Lernprozesse. Versuchen sie sich am Stundenplan der Schule zu orientieren. Wie im normalen Schulbetrieb gibt es auch Aufgaben, die nachmittags zu erledigen sind. Bewegung an der frischen Luft tut gut und ist auch wichtig für das Gehirn.
Gutes Gelingen!
PS: Alle wichtigen Infos, Arbeitsblätter, Lösungen, Aufgaben, etc. werden auf der Schulhomepage hochgestellt. Das gilt natürlich auch für die weiteren Schulfächer meiner Kollegen/innen. Halten Sie sich täglich auf dem Laufenden.

Bei Fragen oder Anregungen können Sie mich oder die jeweiligen Kollegen/innen jederzeit anschreiben.

Ich hoffe auf eine gute Zusammenarbeit.

Mit freundlichen Grüßen,
Herr Hannes Wolf

Fächerauswahl R5a

Durch klicken auf die Fächer, gelangst du zu deinem Arbeitsmaterial

Hier stellen dir deine Lehrer*innen Material zur Verfügung, das zu bearbeiten ist. Bedenke, du musst nicht unbedingt alles ausdrucken, man kann es unter Umständen auch am Computer betrachten.

Tipps, Tricks und Hilfe

Unabhängig von den Kommunikationswegen stehen Sie als Eltern vor der Herausforderung, Ihr Kind beim „Homeschooling“ zu begleiten und ggfs. zu unterstützen. Dazu im Folgenden einige Tipps:

t

„Hilfe – so viel Material!“

  • Ihr Kind erhält für einen Großteil seiner Schulfächer (in der Grundschule mindestens für die Hauptfächer) zu bearbeitendes Material mit entsprechenden Aufgaben und ggf. Fristen, bis wann diese erledigt sein sollen. Eventuell gibt es ergänzende Hinweise, wie die bearbeiteten Aufgaben zu dokumentieren sind, so dass in Zeiten wieder geöffneter Schulen darauf zurückgegriffen werden kann. Ein übersichtliches System hilft, den Überblick zu behalten.  
  • Richten Sie einen festen Platz für alle benötigten Materialien wie Bücher, Arbeitshefte, Mappen etc. ein.

 

Worüber rege ich mich eigentlich auf?

Ihr Kind ist gefordert, in dafür ungewohnter Umgebung, konzentriert über längere Zeiträume hinweg Schulstoff zu bearbeiten. Auch die Lehrkräfte müssen Material in für sie ungewohnter Weise aufbereiten. Und Sie als Eltern sind noch einmal besonders gefordert, indem Sie, neben Ihren alltäglichen Aufgaben und ggfs. eigenen Homeoffice-Aktivitäten, das „Homeschooling“ Ihres Kindes begleiten müssen. Von daher dürfen sie geduldig mit allen Beteiligten, insbesondere sich selbst sein.

„Jetzt konzentrier´ dich mal!“

  • Ein aufgeräumter, ausreichend beleuchteter Arbeitsplatz ohne mögliche Störquellen wie Handys, Musik oder Fernsehen im Hintergrund.
  • Rücksichtsvolle Familienmitglieder.
  • Regelmäßige Pausen – das kann schon nach 15 Minuten der Fall sein – mit Zeit zum Essen und Trinken, zum Bewegen (auch an der frischen Luft), für Gespräche.

Wie kompensieren wir den Unterrichtsausfall angemessen?

  • 5 Minuten Schulunterricht und 45 Minuten Arbeit am heimischen Schreibtisch bedeuten nicht dasselbe. Letzteres ist oft intensiver, aber auch eintöniger, da schulische Interaktionsformen wie Partner- und Gruppenarbeit wegfallen. Daher gilt es, mehrere Faktoren im Blick zu haben: Mit welcher Sorgfalt und Konzentration hat mein Kind an seinen Aufgaben gearbeitet? Wie erfolgreich war es bei der Bearbeitung? Gerade das Erarbeiten neuer Lerninhalte kann eine große Herausforderung darstellen.
  • Scheuen Sie sich ggfs. nicht, die Lehrkräfte zu kontaktieren und um Hilfe zu bitten. Dies betrifft nicht nur fachliche Fragen, sondern auch das Gefühl von Überforderung Ihres Kindes. Die Lehrer/innen Ihres Sohnes oder Ihrer Tochter wählen die Aufgaben nach bestem Wissen und Gewissen aus. Ohne entsprechende Rückmeldungen werden sie davon ausgehen, dass die Auswahl angemessen war.
  • Um das Tagespensum im Blick zu behalten, sollten Sie gemeinsam mit Ihrem Kind Arbeitspläne erstellen: An welchem Tag erledige ich welche Aufgaben? Manche Kinder vertiefen sich gern pro Tag in ein Fach, andere mögen die Abwechslung und arbeiten täglich für unterschiedliche Fächer. Erlaubt ist, was die Vorgaben der Schule hergeben.